Benidorm, zwischen Faszination und Entsetzen.

… auf dem Weg in den Süden war Benidorm ein MUSS. Diese Planungssünde aus den 60er Jahren wollten wir uns zumindest mal ansehen. Gemessen an der Einwohnerzahl hat Benidorm die größte Hochhausdichte der Welt, womit selbst Manhatten das Nachsehen hat.

Der Plan war, einen Campingplatz für eine Nacht aufsuchen und durch Benidorm zu streifen. Aber es kam anders… Nähert man sich über die Autobahn kann man die Beton-Silhouette schon von Weitem sehen. Abstoßend und eindrucksvoll zugleich.

Einmal in diesem unwirklichen Ort angekommen und durch den Hochhausdschungel gerollt bleibt von der Faszination nicht mehr viel übrig und blankes Entsetzen gewinnt die Oberhand. Ein Hochhaus jagt das nächste. Sonne scheint in diesem Ort schon lange nicht mehr, viel zu dicht stehen die 20-stöckigen Häuser aneinander.

Hier will man seine Ferien verbringen…

So eine Stadt zu bauen ist eines, aber, liebe Leute, wer hat euch gezwungen hier zu wohnen oder gar euren Urlaub hier zu verbringen in Mitten dieses Betonwaldes? Es gibt so viele schöne und günstige Ziele, auch mit dem offenbar so heiß geliebten heimischen Essen, dem Bier und der Bild-Zeitung.

Immer noch auf eine Antwort suchend stehen wir auch schon auf der Straße zum Campingplatzes Camping Armanello (liegt ca. 1 km vom Kern).  Der idyllisch gelegen Platz zwischen Bundesstraße, Industriegebiet und Schuttabladeplätzen bringt die Laune nunmehr auf den Tiefpunkt. Ich kann mich nicht überwinden auch nur einen Meter näher an die Einfahrt des Platzes zu fahren.

Und, ich glaube es war ein Zeichen, steht nun auch noch mitten auf der Straße quasi wie angenagelt eine „Camper-Frau“ und glotzt uns regungslos an. Dieser „Oh ein Neuer, endlich passiert hier mal was“ Blick sagt mir alles, und das ist: Navi an, „La Manga“ eingetippt (ein weiterer „MUSS-Stop“ auf dem Weg in den Süden) und ab durch die Mitte, den kürzesten Weg zur und über die Autobahn genommen.

La Manga, wir kommen…

2 Gedanken zu “Benidorm, zwischen Faszination und Entsetzen.

  1. Meli

    In der Nähe von Benidorm
    auf den http://www.camperparkcostablanca.com/index_de.html
    Super Womo“STELLPLATZ ;; sehr idylisch gelegen. Klein ,gemütlich, kein Campingplatz, super WIFI VERBINDUNG preiswert.
    Mit dem Fahrrad in 30 Minuten in Benidorm

    Gruß Meli

    Und nach La Manga währe ich auch nicht gefahren , sonder n direkt zum Punte de Calnegre, auf den Womostellplatz
    http://www.camperaustria.at/stellpl.spa_.htm
    Preiswert, Einsam top für 1 Übernachtung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s