Wohnmobil

HYMER B 694

Modell 2001

2,8 JTD / 128 PS

Fiat Duc, Tandemachse, Al-Ko

Gewicht leer 3,57t / zGG 4,5t

Maße (L/B/H): 770cm / 227cm / 290cm (ohne Aufbauten wie Solar und Sat-Antenne)

und so sieht es aus, unser Wohnmobil:

Für Interessierte, hier unser Testbericht des WoMo’s, u. a. im Vergleich zum vorherigen Mobil, click

Neben der bereits vorhandenen WoMo Ausstattung  wie auto. SAT, 2x 52Watt Solar, mobile Wlan Richtantenne, Safe, Rückfahr Cam etc etc wurde noch eine Alarmanlage von Thitronik verbaut (Sicherung sämtlicher Türen und Fenster), eine Wynen Gas-Tankflasche (LPG) eingebaut, ein Waeco 550Watt Wechselrichter montiert, die beiden Aufbaubatterien durch neue und noch stärkere ersetzt und zwei zusätzliche Leselampen (ProCar Mini Led) im Schlafbereich installiert sowie die beiden original Lampen über dem Sofa durch hochwertige von ProCar getauscht. Ach ja, und noch eine weitere 12V Dose ebenfalls im Schlafbereich eingebaut um u.a. den Gaswarner (beim Freistehen) auch dort betreiben zu können.

Kleine Ergänzung:

Der Roller (Honda Innova) ist von der Bühne in die Heckgarage gewandert (da dieser entgegen unseres vorherigen Piaggio überhaupt nicht nach Benzin riecht oder gar stinkt).

Vorteil: besseres Fahrverhalten und kürzeres Auto.

Nachteil: Etwas mehr „gerödel“ bis der Roller draussen ist und nur noch Platz für das Motorschlauchboot ODER die beiden Fahrrad-Falträder.

Und, für alle die es interessiert, hier noch ein Bild von der Wynen Tankgasflasche. Kosten inkl. Einbau, den beiden zusätzlichen Adaptern für Europa und der ersten Befüllung 385 EUro – für mehr Unabhängigkeit.

Die Flaschen hängen übrigens an einer neu eingebauten Duo Controll (119Euro) und Fernanzeige inkl. EIs-Ex (99Euro). Ob man die Anzeige, abgesehen vom Eis-Ex allerdings wirklich braucht… ich bin noch unschlüssig…). Die Anlage mußte jedoch ohnehin erneuert werden, weil die 10 Jahres Pflicht-Grenze in greifbarer Nähe ist.

Vorteil bei 1x Tankgasflasche und 1x graue deutsche Flasche:

Die graue Flasche ist im Gegensatz zur Tankgasflasche nicht fest mit dem Fahrzeug verbunden und kann von daher jederzeit gegen beispielsweise eine ausländische ersetzt werden. Vor allem wichtig, dort, wo man nicht so leicht die Tankgasflasche befüllen lassen kann, wie z.B. in Spanien.

Das Wohnmobil startklar machen…

Auf vier Rädern, in unserem Falle sogar sechs Rädern, macht es sich immer noch am schönsten auf den Weg in den Urlaub. Doch damit die Fahrt zum Reiseziel nicht schon nach den ersten Kilometern wegen einer Panne am Straßenstrand endet, sollte man seinem WoMo im Vorfeld ein wenig Aufmerksamkeit schenken. Denn wie so oft im Leben gilt auch hier: Die richtige Vorbereitung ist das A und O.

Ein besonderes Augenmerk gilt der Bereifung. Gerade bei Wohnmobilen werden diese sehr stark beansprucht. Zu einer guten Reisevorbereitung zählen deshalb für uns ein intaktes Reifenprofil und der richtige Luftdruck.

Das Thema Bereifung wird nur zu gerne unterschätzt. Dabei können sich gerade Reifenschäden zu bösen Urlaubserinnerungen entwickeln. Deshalb ist auch die regelmäßige Sichtprüfung der Pneus wichtig. Liegt das Restprofil unter 1,6 Millimetern oder zeigen sich Risse oder poröse Stellen, sind dringend neue Reifen fällig. Neue Gummis sind auch dann fällig, wenn die Pneus älter als sechs Jahre sind – selbst wenn sie keine groben Mängel aufweisen – wie es bei uns zuletzt der Fall war und noch genug Profil haben. Neben den üblichen Fachhändlern bieten auch immer mehr Onlineportale, wir haben mit Tirendo (http://www.tirendo.de/) gute Erfahrungen gemacht spezielle Pneus für Wohnmobile an. Wer einmal ein zerschollenes Wohnmobil gesehen hat der weiss spätestens dann, welche verheerenden Folgen ein Reifenschaden mit sich führen kann. Von daher schenken wir zumindest den ansonsten meist unbeachteten Reifen nun doch regelmäßig mehr Beachtung.

Hier ein schönes Beispiel aus Marokko, warum eine Sichtprüfung wichtig ist. Gut, dass der Nagel den Reifen damals nicht zum Platzen gebracht hat…

Foto

Advertisements

6 Gedanken zu “Wohnmobil

  1. andi

    habt ja ne riesenhütte…aber pizza in der pfanne machen*g*…….gute fahrt weiterhin und vieleicht sehen wir uns ja an der atlantikküste in marokko…wollen so gegen ende januar irgendwo zwischen guelmin und dakhla sein….

    gruß andi

  2. Lorrain Claire und Christian

    Einfach klasse!!!!
    Kann gar nicht aufhören zu lesen und zu staunen!
    Selten so eine schöne, aufwendige Seite gesehen!
    Die viele Arbeit hat sich echt gelohnt!
    Sehr informativ und kurzweilig!
    Respekt!!!!!
    Lieben Gruss.
    Claire und Christian.

  3. Hey hallo aus hamburg,
    tolle seite!! wir fahren am 03.04.2012 für 6 monate durch europa, und stöber gern durch euren blog. sagt mal? habt ihr einen generator ( hab jetzt gelernt das man ihn moppel nennt) gebraucht? vileicht habt ihr ja noch mehr tips für stuff den man unbedingt dabei haben muss.
    lg jan + Tina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s