Wie es weiter geht…

… unsere langfristige Idee geht in Richtung betreiben eines eigenen Campingplatzes, Pension oder Hotel Garni, konzeptionell jedoch verbunden mit den Themen Yoga und Kitesurfen. Bisher haben wir jedoch noch nicht das geeignete Objekt gefunden.

Derweil wird Isabell vorerst auch weiterhin der Werbung den Rücken zukehren und als selbstständige Vinyasa Yoga Lehrerin arbeiten.

Ich hingegen lote derzeit einige Optionen im Bereich der Marketing Kommunikation aus und werde im Laufe des ersten Quartals in diesem Bereich wieder tätig werden. Mehr dazu in Kürze.

Bis dahin wünschen wir euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein glückliches und zufriedenes neues Jahr 2011.

 

7 Gedanken zu “Wie es weiter geht…

  1. Jarda

    Hallo, beide, gute idee, mit dem capingplatz oder hotel mit kite schule und yoga, aber im europa vieleicht nicht,oder?
    Ich wuensche euch euch schoene weihnachen und ales gute im neuen Jahr.
    (und nochmals, schade das eure reise ist vorbei, jetzt kann ich nur reisemobil int. lesen. Danke )
    jarda

  2. Meli

    Ist das hier nichts für euch:

    Reisemobilstellplatz „Am Rheinufer“ sucht neue Seele
    Freitag, den 31. Dezember 2010 um 11:50 Uhr
    Martin Kaiser verlässt die Tourismus GmbH Bad Säckingen

    Er hatte immer ein offenes Ohr für seine Gäste, war für die kleinen technischen Problemchen rund um die Uhr vor Ort und sprach einfach die Sprache der Wohnmobilisten – nach drei Jahren verlässt „die gute Seele des Platzes“, Martin Kaiser, die Tourismus GmbH Bad Säckingen.
    „Für mich war das wichtigste an dieser Arbeit der Kontakt zu den Menschen. Das war eine sehr angenehme Zeit mit viel Freude und Kameradschaft.“, so resümiert Martin Kaiser selbst sein Engagement für den Reinemobilstellplatz. Diesen persönlichen Einsatz, seine vielen eingebrachten Ideen und Verbesserungsvorschläge weiß auch sein nunmehr ehemaliger Chef, Tourismusdirektor Bernhard Mosandl, zu schätzen. Für ihn sei dieser Abschied auch ein trauriger Moment, so sparte er denn nicht mit lobenden Worten: „Fast 10000 Übernachtungen haben wir hier auf dem Stellplatz gezählt, das kann sich absolut sehen lassen. Ein großes Stück dieses Erfolges gebührt auch Martin Kaiser. Es ist nicht nur die Lage, die die Wohnmobilisten zu uns an den Hochrhein zieht, es ist auch die persönliche Betreuung, die uns hier so einmalig in Deutschland macht.“ Natürlich sei jeder Mitarbeiter ersetzbar, doch jetzt einen neuen Mann und Nachfolger für Martin Kaiser zu finden, werde für die Tourismus GmbH sehr schwer. Bewerbungen auf die Stelle werden ab sofort entgegen genommen.

  3. admin

    hallo meli

    besten dank für den hinweis!

    wenn der platz zu verkaufen wäre, wäre es absolut einen näheren blick wert.

    jedoch gehört der platz der stadt und die sucht nun wieder einen, vermutlichbei der stadt (tourismus gmbh) angestellten „platzwart“…

    winterliche grüße
    o.

  4. Hallo Ihr Zwei!

    Wir wünschen Euch ein grandioses, spannendes und vor allem gesundes neues Jahr. Für Euer geplantes Vorhaben drücken wir Euch die Daumen – ein Traum den wir als Wohnmobilisten und Kiter ebenfalls teilen.

    Wenn wir beruflich nicht so fest an NRW gebunden wären, würden wir bei der Nummer glatt mit machen wollen 😉

    Alles Gute für die Zukunft wünschen Euch

    Annika & Ben

  5. admin

    freut uns, wenn es unterhaltsam war!

    objekt an der deutschen ostseeküste, alternativ nordspanien.

    mal schaun ob sich irgendwann mal etwas findet…

    grüße
    wir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s