Aus 21.673 wird 3.572…

Es ist vollbracht! Die über 20.000 Fotos haben wir nun endlich aussortiert. Das Ergebnis: immerhin 3500 sind übrig geblieben. Eine harte Auswahl – da ist man schon ein paar Tage mit beschäftigt. Dennoch ist es schön, gerade jetzt in der kalten Jahreszeit die vielen Erinnerungen noch mal wachzurütteln. Wie viele Dinge und Situationen man fast schon wieder vergessen hat! Kein Wunder, bei den unzählbar vielen Eindrücken.

Nun ja, die Auswahl ist immer noch zu viel für die heimische Dia-Schow, aber für eine 12monatige Reise durch Europa irgendwie angemessen (wenn man bedenkt wie viele Länder und Orte wir gesehen haben).

Eine noch kleinere Auswahl werden wir für uns entwickeln und ein paar Alben anschaffen. Denn in die Hand nehmen und durchblättern ist letztenendes doch immer schöner als sich am Rechner durch zu klicken 🙂

9 Gedanken zu “Aus 21.673 wird 3.572…

  1. Monique

    Oha, das ist wirklich eine Menge.

    Wie wäre es denn mit Fotobüchern? So für jedes Land eines. 😉
    Ich find das ganz nett, weil die kann man auch mal mitnehmen und sie sind nicht so dick wie Fotoalben, die man selbst geklebt hat, zumal ich die Erfahrung gemacht habe, dass der Klebstoff meist nicht ewig hält…

    Einen schönen 2. Advent!

    Liebe Grüße
    Sven & Monique

  2. Bei uns sind auch zirka 3’000 Fotos übrig geblieben. Es gibt halt schon wahnsinnig viel zu tun, wenn man etwas schönes aus den Fotos machen will. Für eine Multimedia-Show kann ich euch Animoto.com empfehlen, damit haben wir unsere Reise DVD zusammengestellt (1 Monat Pro Account gelöst).

    Gruss Christoph *derimmernochüberdemReisefazitbrütet*

  3. Jenny

    Hallo Ihr beiden,
    also ich würde mir auch alle 21.673 Fotos anschauen 🙂
    Ich hoffe wir sehen uns bald mal wieder.

    Liebe Grüße
    Jenny

  4. M&D

    Bei einer durchschnittlichen Betrachtungsdauer von 5 Sekunden je Bild müßte man bei 20000 Bildern 27,77 h lang ununterbrochen schauen, und selbst bei 3500 Bildern hieße der Zeitaufwand noch 4,86 h. Also: das mit dem Einschlafen wäre gar nicht so abwegig 🙂 🙂 🙂
    Liebe Grüße
    M&D

  5. Claudia

    Hallo Ihr zwei!
    Und, wie findet ihr den Schnee in diesem Jahr? Ist es schöner als im vergangenen die Sonne auf der Haut zu spühren? Habt ihr euch denn inzwischen wieder an den festen Wohnsitz gewöhnt oder kribbelt es schon wieder unterm Hintern?
    Liebe Grüße aus dem heute frühlingshaften Schwerin
    Claudia

  6. admin

    hallo claudia

    nun, grundsätzlich finden wir schnee schon schön, wenn es denn ordentlich davon hat und auch entsprechend liegen bleibt. den hiesigen matsch mögen wir gar nicht…

    die sonne fehlt, kein zweifel. auch die freundlicheren gesichter des südens und die weniger schwere lebensart fehlt.

    an den festen wohnsitz zu gewöhne war nicht schwer, da überschätzt man was ein jahr so alles bewirken soll. das zu mindest nicht,

    anders der geist, der hat einiges dazu gelernt und viele dinge sehen wir nun auch einem anderen blickwinkel. in sofern sind wir in teilen vielleicht auch etwas anders zurück gekommen, im positiven sinne, wie wir finden.

    hummel im hintern bzgl. weiter reisen habe wir noch nicht, bzw. nicht mehr als sonst 😉
    jetzt stehen erst mal ein paar business themen an, denn nur von luft und liebe lässt sich auf dauer leider nicht leben, und dann, wenn auch das wetter wieder mitspielt, geht`s sicher wie gewohnt auf die ein oder andere tour bzw urlaub.

    in diesem sinne,
    viele grüße nach schwerin
    übrigens eine stadt in der wir uns auch ein künftiges leben ausgesprochen gut vorstellen können… mal schaun 😉

    o.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s