Der liebe Zoll…

… wir hatten vor einigen Tagen einen neuen, größeren Kite bestellt, in Deutschland. Jetzt könnten wir die unglaublichsten Geschichten über den Kurier GLS erzählen, sparen es uns aber an dieser Stelle und reihen GLS in die Liste der Unternehmen ein, die wir niemals wieder beauftragen werden, zusammen mit DHL.

Nachdem also der Kite hier in Kroatien irgendwo beim Zoll schon seit vier Tagen lag, uns jedoch niemand bescheid gegeben hat und der Versender und wir heute viel Zeit damit verbracht haben herauszufinden wo der Kite sich überhaupt befindet,  wurde alles noch getoppt: Wenn wir den Kite haben wollten, müssten wir – achtung, festhalten – 350EUR Zollgebühren zahlen, für einen Kite der knapp 800 EUR kostet…

Da verschlägt es einem die Sprache und man kann nur noch lachen.

So geht der Kite also zurück nach Deutschland und wir werden nun am Freitag, spätestens Samstag ebenfalls weiterziehen, noch ein Stück Richtung Süden, nach Dubrovnik. Und von dort voraussichtlich mit der Fähre rüber nach Italien.

PS1: Falls mal jemand einen Reifen braucht für seinen Bootstrailer, oder einfach nur einen Schlauch dafür, am besten mitbringen! Denn derartiges gibt es weder in Orebic noch Korcula zu kaufen. Es gibt schlicht keine Boot-Shops in der Gegend. Und falls jemand Probleme mit seinem Kite hat oder einen neuen braucht, auch gleich mitbringen, denn weder Reparatur noch Kauf ist hier am größten Spot Kroatiens möglich. Dies mal nur als Tip am Rande.

PS2: Unabhängig von diesen ilustren Umständen, ist der Spot und auch die ganze Ecke hier definitiv eine Reise wert! Mit Ausnahme von 2 Tagen gab es seit dem 17. Juli (so lange sind wir nun hier) jeden Tag Wind für die Größen 15er bis 7er (aktuell 7er).

Advertisements