Korčula – ein kleines Inselparadies…

… nur ein paar Kilometer mit dem Roller von Viganj nach Orebic und von dort ca. 25 Minuten mit der Fähre, und schon ist man auf der Insel und in der gleichnamigen Stadt Korčula. Mit ca. 5000 Einwohnern ist die Hafenstadt Korčula (gesprochen Kortschula) ein kleines aber traumhaft schönes Städtchen, was es vor allem der auf einer Halbinsel liegenden mittelalterlichen Altstadt zu verdanken hat.

Über eine große Steintreppe gelangt man in das Innere der Altstadt und damit in die kleinen engen Gassen. Hinter jeder Ecke taucht eine neue Gasse mit kleinen Restaurants und Cafes auf. Dass die Altstadt heutzutage primär für die Touristen da ist, merkt man schnell an den vielen Souvenirgeschäften und Restaurants. Dennoch ist die Atmosphäre äußerst angenehm, denn es ist nicht der übliche Plunder und Schund der groß und billig angeboten wird, sondern nette und stilvoll eingerichtete Läden, die z.B. Schmuck, Öle oder typische Spezialitäten der Region verkaufen.

Hier passt alles zusammen, hier wirkt alles harmonisch und ruhig. Die mittelalterlichen weißen Steinhäuser, die kleinen Cafes, die palmengesäumte Promenade, das kristallklare Meer – all das wirkt fast zu schön um wahr zu sein, ein wenig wie im Reisekatalog. Aber Korčula ist Realität.


(Ja, das Wasser ist tatsächlich so blau…!)

2 Gedanken zu “Korčula – ein kleines Inselparadies…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s