Die Hitze von Budapest…

Wie angekündigt, hier noch ein paar Impressionen zu Budapest.

Budapest, Hauptstadt Ungarns, stolze 1,7 Mio. Einwohner. Entstanden durch die Zusammenlegung von zwei Städten – nämlich Buda und Pest, welch Überraschung!

Budapest ist zunächst mal eins: sehr groß! Vorher noch schön ein paar Sehenswürdigkeiten aus dem Netz notiert, merkt man erst in der Stadt und das ziemlich schnell dass man hier nicht mal eben alles „erlaufen“ kann. Eine Busfahrt, ein eigener Roller o.ä. ist daher unumgänglich.

Dann ist Budapest noch eins, nämlich wirklich schön. Die Altstadt ist, mehr als in den meisten anderen Städten die wir gesehen haben, gesäumt mit architektonisch beeindruckenden, riesigen Gebäudekomplexen. Klassizismus, Gotik und Jugendstil geben sich die Klinke in die Hand. Man ist erschlagen von den vielen stilvollen Fassaden. Allein das Parlamentsgebäude am Ufer der Donau (eines der größten Gebäude der Welt!) könnte man sich ewig anschauen, so sehr beeindrucken die Größe und die Vielfalt der Türme, Anbauten und Seitenflügel. Dennoch wirkt die Stadt nicht künstlich geschönt oder „museums-tot“, im Gegenteil: in den unzähligen Altstadtgassen und Fußgängerzonen ist viel los, mit Cafes, Bars… eine lebendige Stadt.

Interessant ist auch der Zentralmarkt in der Großen Markthalle mit über 180 Geschäften auf 3 Etagen, denn hier gibt es von Touri-Kitsch bis Lebensmittel alles was das Herz begehrt.

Leider fordert die Hitze auch in Budapest ihren Tribut. Am späten Mittag ist jede weitere Treppenstufe zu einem Palast die reinste Qual und hat definitiv keinen Sinn mehr. Da in den nächsten Tagen keine Wetterverschlechterung (im Sinne von Abkühlung) angesagt ist, bleibt es bei einem ersten Eindruck von Budapest, der uns sehr gefallen hat.

Budapest ist definitiv ein lohnenswertes Ziel für einen Kurz-Urlaub via Flieger.

P.S. Der Camping Jumbo, 15km außerhalb des Zentrums, ist einer der gepflegtesten Plätzen unserer Reise. Netter hilfsbereiter Empfang, schön angelegt, ausreichend großer Pool, ansprechende Sanitär, nettes Restaurant in wenigen 100 Metern.

Ein Gedanke zu “Die Hitze von Budapest…

  1. Horst

    Hallo ihr beiden Europa-Entdecker,

    immer noch sind wir begeisterte Leser eurer Berichte und können den jeweils folgenden erwarten. Schade, dass euch die Hitze ein tieferes Eintauchen in dieses großartige Budapest etwas verwehrt. Aber sicher werdet ihr irgendwann wieder kommen.
    Lasst es euch nicht nur auf dem Weg nach Süden weiter guuut gehen.

    Beste Grüße
    Horst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s