Russische Statuen und der letzte Camping in Litauen…

… unser Weg führte uns von Vilnius über recht gute Straßen Richtung Süden und damit Richtung Polen.

An der Straße sieht man unzählige Menschen sitzen, die die frisch gepflückten Schätze des Waldes wie Beeren und Pilze hier zum Kauf anbieten.

Im Ort Grutas machen wir einen Zwischenstopp und wandern durch das dortige Museum Grutas Park. Nach der Unabhängigkeit Litauens war man geneigt die russischen Symbole der Macht zu entsorgen. Ein litauischer Millionär hingegen sah die Sache anders und kaufte überall im Lande diese Symbole, zumeist Statuen, auf, ließ sie in einem Park wieder aufstellen und machte aus dem ganzen ein Museum. Ein interessanter Spaziergang durch die alten Symbole Russlands.

Der heutige Übernachtungsplatz liegt  in litauischen Heilbad Druskininkai, auf dem Campingplatz Druskininkai Camping (netter Platz, gott sei Dank mit viel Schatten). Der ist unser letzter in Litauen, denn am nächsten Tag geht es nach Polen mit Ziel Krakau und Ausschwitz.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s