Norwegen kann auch hässlich sein…

… daher zeigen wir gleich auch nur schöne Bilder 😉

Denn noch immer geht es weiter Richtung Norden. Genauer gesagt dann über Kristiansund bis nach Trondheim, was uns gar nicht gefallen hat. Irgendwie eine trostlose, abgerockte und marode Stimmung in Trondheim. Einzig die Kathedrale, die Größte Skandinaviens war recht sehenswert (unbedingt die Westfront anschauen!).

Also schnell wieder raus aus Trondheim, und zügig auf die E6 Richtung Narvik gen Norden. Die E6 lässt sich übrigens in großen Teilen extrem gut d.h. schnell fahren und auch die Chance auf Blitzer halten wir für überschaubar ;).

Mit kleinem Übernachtungsstopp sind wir heute in Mosjöen angekommen und besichtigen nun die Sjögaden, eines der best erhaltenden Holzhausvierteln Norwegens.

P.S.: Mittlerweile geht die Sonne hier um 0:22 Uhr unter und um 02:00 Uhr wieder auf. Mit anderen Worten, bereits hier wird es quasi nicht mehr dunkel. Und in wenigen Kilometern Richtung Norden, am Polarkreis, hat sich das Auf- und Untergehen dann final erledigt.

Schon merkwürdig vor dem WoMo zu sitzen, auf die Natur zuschauen, und zu denken: Was ein schöner sonniger Abend, gefolgt vom Blick auf die Uhr: es ist Nacht… nur ohne Nacht 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s