Unser neuer Lieblingsbuchstabe!

Einfach von A bis Z ist ja irgendwann auch langweilig. Andere Länder, andere Sitten.

Deshalb gibt es jetzt das „Ø“. Gesprochen wird dieses lustige durchgestrichene O einfach „Ö“.

Das „Ø“ scheinen die Dänen sehr gern zu haben. Denn in vielen Worten kommt es zum Einsatz. Zum Beispiel in einem unserer neuen Lieblingsworte: „Øl“.  Gesprochen Öl. Übersetzt heißt es „Bier“. Eine ziemlich treffende Bezeichnung!

Mittags gibt es dann gern mal das geliebte „smørebrød“. Wer Fleisch („kød“) kauft, hat die Wahl zwischen „svinekød“ und „oksekød“.

Auch auf der Landkarte kann man das Ø bestaunen. Vor wenigen Tagen sind wir durch Tønder und Møgeltønder gefahren.  Danach waren wir auf der Insel Rømø. Mal schauen, was sonst noch folgt.

Schon lustig, die Dänen!

In diesen Sinne, farvel! (ganz ohne ø 😉

Advertisements