Ein Rekord!

Da zeigt uns unser Blog-Programm vorgestern doch tatsächlich eine vierstellige Zahl:

erstmalig haben wir über 1000 Zugriffe auf unseren Blog – an einem Tag !!

Wow!

Erstaunlich und echt beeindruckend wieviele Menschen die Seite lesen! Freut uns natürlich um so mehr, dass sich die „Arbeit“ lohnt! 😉

Unser Länderfazit: Marokko…

Wie immer beeindrucken Länder mit für uns „fremden“ Kulturen. Dabei gilt fast immer, je fremder desto beeindruckender.

Auch Marokko hat uns immer wieder beeindruckt, positiv wie negativ.

Am Ende mussten wir feststellen, dass manche „Kulturen“ oder nennen wir es besser „Charaktere“ mal besser, mal schlechter zusammen passen.

In Bezug auf unsere Marokko-Reise ist bei uns schließlich Letzteres der Fall.

Man muss es halt mögen, ständig beobachtet zu werden, fortlaufend zwecks Geschäftsanbahnung angesprochen zu werden und nach vielen „No, merci“ erst mit einem nachdrücklichen „La!“ (arabisch für „nein“) der Belagerung ein Ende setzen zu müssen. Winkende Kinder in Erwartung etwas vom Touristen geschenkt zu bekommen, und saure Gesichter wenn dies nicht der Fall ist, bis hin zum Steine werfen. Auch Jugendliche die vor das Auto rotzen und den Mittelfinger zeigen, überwogen die lächelnden Gesichter unterwegs wesentlich…

Es ist nicht die Frage, dass man lernt und sich auch dran gewöhnt, mit diesen und vielen nicht genannten weiteren Dingen umzugehen. Es ist vielmehr die Frage, ob es lohnt, die Sache wert ist und man damit umgehen möchte

Um es kurz zu machen:

Wir hatten eine sehr interessante Zeit in Marokko und möchten diese definitiv nicht missen. Sind immer noch von der Wüste und Marrakesch und anderen „Nicht-Sehenswürdigkeiten“ beeindruckt. Solche Eindrücke bekommt man in Europa nun mal nicht! Aber wiederkommen, dass werden wir wohl nicht, denn hier gibt es andere Länder (auch außerhalb Europas) die uns und unserem „Charakter“ eher entsprechen.

Aber jeder soll für sich selbst herausfinden, warum er Marokko bereisen will oder eben nicht.

Wer also ebenfalls den Weg nach Marokko antreten will: wir haben in unseren 1,5 Monaten dort viel erlebt und gelernt und geben unsere Erfahrungen gerne weiter. Einfach eine Email an uns, und etwas Geduld denn wir sind nicht fortwährend „online“ 😉