Ich kann kaum glauben…

… dass ich das jetzt hier schreibe.

Aber nach unzähligen erhaltenen Emails und nach einem eben 1-stündigen Gespräch mit einem sehr netten holländischen Nachbar (der seit mehr als 20 Jahren Marokko „abfährt“), werden wir doch noch etwas bleiben und das nicht nur weil es in Spanien wetterseitig nicht sooo dolle ist. Und natürlich hat man sich zugegebenermaßen nach und nach auch mehr an „das Land“ gewöhnt.

Nun denn, in den nächsten Tagen werden wir (ich) auf jeden Fall nochmals versuchen auf das verdammte Surfbett zu kommen (Isa hat das ja schon geschafft…) um Wellen abzureiten und danach rollen wir langsam Richtung Osten, denn dort, so sagen alle Stimmen gleichermaßen, sei das eigentliche Marokko zu finden.

Entscheidungen sind dafür da korrigiert zu werden. Daneben finde ich, dass jeder eine zweite Chance verdient… 🙂

In diesem Sinne: „inch allah“ oder so… 😉

Sonnige Grüße, dieses Mal nur vom

O.