Pläne sind dazu da, sie zu ändern…

Marokko und ich (Isabell schon eher), das wird nix mehr,

Und nachdem wir nunmehr zwei angeknackte Scheinwerfer haben (durch aufgewirbelte Steine von Überholenden) und einen schleichenden Plattfuss (eben neue Reifen in Deutschland geordert, mal schauen wann die hier sind…?), und zu guter letzt die 2.000 km Straße hin und zurück nach Dakhla meines Erachtens Faktor 5 beim Verschleiß an Basis und Aufbau unseres Wohnmobils darstellt, war`s das hier.

Warten jetzt noch auf die neuen Reifen, die angeblich heute noch versendet werden (mal schaun wie sich die Feiertage hier bremsend auswirken), und dann geht es ab über Marrakesch zurück nach Spanien.

Bilder von der letzten 1.500 km hier in Marokko folgen…

9 Gedanken zu “Pläne sind dazu da, sie zu ändern…

  1. Stefan

    Pläne sind Konstrukte die während ihrer Umsetzung einen Fortgang der Dinge sichtbar machen sollen.

    Wer genau hinschaut, sieht aber, dass auch ohne Pläne alles vorangeht. Und das nicht unbedingt vom Schlechtesten. Oder so *schmunzel

    ey, Gronewald! Ich weiss ich bin ne Pflaume, aber ich habe seit Tagen schon an euch gedacht und neulich sogar von euch geträumt. Allerdings war das ein FataMorgaTraum, da dort nichts mit kaputten Reifen vorgekommen war

    🙂

    Also auf diesem Weg: alles Liebe, viel Spass in den nächsten Tagen, auch einen guten Rutsch und für das neue Jahr vor allem eines: Sahara-taugliche Reifen. Mit der wüsten Gummimischung.

    Fühl euch beide herzlichst gedrückt
    Stefan

  2. Nina und Robert

    meine lieben, trotzdem ein frohes fest. die reifen sind dann euer geschenk. :-)))
    wir haben uns heute noch mal in die stadt begeben und die letzten geschenke besorgt. jetzt heißt es „füße hoch“
    drück euch!

  3. Na das sind ja Neuigkeiten! Hoffentlich geht alles mit den Reifen gut. Aber das ist ja das Schöne an so einer Reise: man kann spontan alles ändern. Zeit habt Ihr ja 🙂
    Alles Gute und schöne Weihnachten!
    Jenny

  4. pezz

    Man muss manchmal seinem Bauchgefühl nachgeben…schließlich seit Ihr ja auch die Europaentdecker, da habt Ihr auf diesem fernen Kontinent nichts verloren.

    Starke Entscheidung!

    Wünsche Euch Frohe Weihnacht aus dem verschneitem HH.

  5. Staunendeswoermilein

    Hallo ihr Lieben,
    erst einmal fröhliche Weihnachten und alles Gute.
    Und Olli, so geht das nicht. Groß den Entdecker spielen und dann bei den Marokkanern kapitulieren. Das ist doch ein Musterländle. Wartet ab, was euch bei der noch bevorstehenden Route erwartet:
    1. Rumänien (Transsilvanische Vampire und Überfallkommandos der Securitate)
    2. Bulgarien (Balakov und Bobic)
    3. Moldawien (Drogenkuriere, die euch nix klauen, aber hinten euch ein Paketle ankleben)
    4. Ukraine (ohne Worte, Durchfahrt im Prinzip verboten. Mädchenhändler, pass auf Isa auf)
    5. Belarus (Hoffe das ist ein Scherz, dass ihr da untem am Zipfel durchwollt. Wegen staatsfeindlichem Gesichtsausdruck drohen euch 10 Jahre Knast)
    Ich höre jetzt auf. Genießt Marokko, besser wirds nicht.
    Salemaleikum. Oder so.

  6. Oliver

    ach… wenn ich hier schreiben würde, was ich über den teil marokkos den wir gesehen haben denke, würde der blog auf der schwarzen liste landen und ich parallel him hiesigen knast… 😉

    über deine punkte mache ich mir später mal gedanken, jetzt freu ich mich auf spananien, falls jemals unsere neuen reifen hier ankommen… 😉

    frohes fest und fetten rutsch in ein tolles 2010!
    liebe grüße, fühlt euch gedrückt
    🙂

  7. Herbert & Annette

    Hallo Oliver, du bestätigst uns in unserer Entscheidung. Wir hatten vor, in diesem Winter auch nach Marokko zu fahren. Hatten aber auch viel negatives gehört, was nicht heißen soll, dass Marokko schlecht ist. Aber wir wollten uns nicht antun, was andere erlebt haben.
    Wir sind nun seit 5 Wochen in Portugal von Norden her angefangen. Derzeit in Lissabon. Dort verleben wir bisher traumhafte Tage, bevor wir Anfang Januar an die Algarve weiterziehen.
    Euch wünschen wir eine frohe Weihnacht und pannenfreies Weiterreisen durch Europa.
    Grüße von Herbert und Annette

    Werden eure weite Reise mit Spannung weiter verfolgen

  8. philosophus

    Hallo meine Lieben, starke Entscheidung. Wie heißt es doch ? Planung ist der Ersatz des Zufalles durch den Irrtum.
    Toi toi toi, dass die Reifen Euch zeitnah erreichen :-).
    Liebe Grüße an Euch Beide!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s