Mal gewinnt man, mal verliert man…

… heute Nacht ist ein (so sagte man uns) Drogenkurier-Boot direkt vor unserer „Haustür“ gestrandet.

Aufgrund der komplett dunkelblauen Tönung des Boots ist es in der Nacht quasi nicht zu sehen. Vor allem aber mit der 2x 250PS Motorisierung kaum zu stellen.

So getarnt schießt das RIB Rennboot normalerweise von Marokko nur kurz rüber an der spanischen Küste vorbei, wirft die Ware ab und „fliegt“ wieder zurück nach Marokko.

Doch dieses mal ist offensichtlich etwas schief gelaufen…

Die Jungs neben dem Boot sind übrigens nicht die Kuriere, auch wenn sie so aussehen, sondern Drogenfahnder. Von den Insassen fehlt jede Spur.

(ein riesen Teil mit mehreren Schalensitzen und 500PS am Heck)

 

Endlich mal Action hier, wenn schon kein Wind ist 😉

6 Gedanken zu “Mal gewinnt man, mal verliert man…

  1. grosserschoenerwoermi

    Hallo ihr beiden,
    gut, dass ihr mit dem Zeugs nix zu tun habt. Übrigens wird über Spanien (viel auch über die Balearen) 80% des europäischen Haushaltsbedarfs abgedeckt. Und wenn die Ladung stimmt , lassen die auch gerne mal die Boote zurück, quasi eingepreist. Fragt doch mal, wann die versteigert werden. Wäre doch ein schönes Bötchen für mich.
    Wünsche euch auf eurer Überfahrt ruhige See, auch wenn es nicht lange dauert.
    Grüße von der verschissen verregneten Putzfraueninsel.

  2. admin

    🙂 ne, ne… nicht unser thema, da sollen sich die spanien mal schön selber drum kümmern bzw die marokkaner um den absatz. das bötchen wäre in der tat was für dich… muss sau schnell sein und so blau-schwarz sieht’s schon ziemlich gefährlich aus… hat was..

    morgen geht’s rüber, dann machen wir uns mal selbst ein bild von der lage dort 😉

    grüße aus dem sonnigen, etwas kälter gewordenen tarifa

    1. charmanteswoermilein

      Hallo ihr Lieben,
      habt ihr wirklich schon rübergemacht? Wie wars? Sehr stürmisch? Seid ihr mit offenen Armen empfangen worden? Statt Paella jetzt Couscous? Fragen über Fragen. Bin schon gespannt, was es Neues gibt.
      Grüße O und natürlich auch von T

  3. Oliver

    ola charmi-wörmi,

    ertse berichte folge alsbald. internet ist etwas laaaaangsam.

    ist definitiv afrika, nicht nur geografisch. aber, nach dem ersten kultur-schock interessant…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s