Costa del Almeria – oder laut Volksmund „Costa del Plastico“

Fährt man von der Ostküste kommend nach Andalusien, wird einem schnell und unverblümt klar, wo das in Deutschland angebotene Obst und Gemüse wächst. Kilometer um Kilometer Felder aus Gewächshäusern, so weit das Auge reicht. Nicht umsonst wird die Gegend auch Costa del Plastico genannt. Da gibt’s nur eins: schnell weiter.

Bevor wir uns auf die „Bergetappe“ Richtung Granada begeben, bleiben wir an der Küste, hinter Almeria, auf einem kleinen Campingplatz (La Garrofa). Dieser liegt zwar direkt an der Hauptverkehrsstraße nach Almeria, dafür aber direkt am Meer und sehr originell unter einem Viadukt. 19 EUR ohne Strom & W-Lan ist kein Schnäpperken, aber für eine Nacht in Ordnung. Der Typ an der Rezeption ist entweder Schotte oder Ire, sein Englisch kaum zu verstehen. Ein sehr lustiger Zeitgenosse. Mit dem könnt man sicher noch abends an der Bar versacken…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s